Pressearchiv

05.04.2011 Demenz im „Land der Ideen" angekommen: Aktion Demenz ist „Ausgewählter Ort 2011"

Gegen mehr als 2.200 eingereichte Bewerbungen konnte sich die Aktion Demenz e.V. bei dem Wettbewerb durchsetzen. Die unabhängige Jury erkannte besonders an, dass die Aktion Impulse für demenzfreundliche Kommunen in ganz Deutschland gegeben hat und immer noch gibt.

Damit ist der Verein einer von 365 Preisträgern des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen", der von der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen" in Kooperation mit der Deutschen Bank durchgeführt wird. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten rückt der Wettbewerb Ideen und Projekte in den Mittelpunkt, welche die Innovations- und Gestaltungskraft Deutschlands präsentieren.

Die bürgerschaftliche Initiative Aktion Demenz hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz in Deutschland vor allem durch zivilgesellschaftlichen Dialog zu verbessern. Im Vordergrund steht dabei, die Stigmatisierung des Themas „Demenz" zu beenden.

„Demenz entwickelt sich vor unseren Augen zu der sozialen, politischen, ökonomischen und humanitären Herausforderung der kommenden Jahrzehnte. Unser bürgerschaftliches Netzwerk gewinnt Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft für ein Engagement zugunsten der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz und regt zu Demenzfreundlichen Kommunen als Diskussionsprozess an", so Reimer Gronemeyer, erster Vorsitzender der Aktion Demenz.

Die Kommune ist der Ort, an dem Bürger, politische Entscheidungsträger sowie weitere gesellschaftliche Akteure ihr Gemeinwesen ein Stück weit neu erfinden sollen. Mit dem Aufruf zur Schaffung besserer Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz und deren Begleiter konnten an vielen Orten regionale Initiativen angeregt und begleitet oder bereits vorhandenes Engagement identifiziert und vorangetrieben werden.

Durch das von der Aktion Demenz durchgeführte Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung „Menschen mit Demenz in der Kommune", kann dieses Engagement nicht nur ideell, sondern für 50 ausgewählte Initiativen auch finanziell unterstützt werden.

Dazu Verena Rothe, Koordinatorin des Programms: „Ob durch uns angeregt oder finanziell gefördert, eine große Zahl von Kommunen haben mit uns ein gemeinsames Ziel vor Augen: kreative und lokale Wege zu einer Demenzfreundlichen Kommune, einem gesellschaftlichen Bewusstseinswandel zu finden. Mit dieser Auszeichnung im Land der Ideen wird auch ihr Engagement ausgezeichnet."

Weitere Informationen unter www.aktion-demenz.de oder 0641 99 232 06, sowie auf der Website der Initiative " Deutschland - Land der Ideen.


Kontakt:

Aktion Demenz e.V.
Karl-Glöckner-Straße 21E
35394 Gießen
Telefon: 0641 99 232 06
Telefax: 0641 99 232 19
Mobil: 01577 28 883 78
Web: www.aktion-demenz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok