27. und 28.10.2011 - „Herausforderung Demenz. Für eine neue Kultur des Zusammenlebens" im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden

Kooperationsveranstaltung von Aktion Demenz e.V. und dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden
Unter dem Stichwort "Demenzfreundliche Kommune" sollen in Vorträgen und Workshops gezielt Maßnahmen und Aktionen diskutiert und entwickelt werden, die über die ohnehin unerlässlichen Standards einer guten Versorgung von Menschen mit Demenz hinausgehen - kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen und die Schaffung von zivilgesellschaftlichem Engagement sollen im Fokus stehen.


Anmeldung auch online möglich
> zur Anmeldung

PROGRAMM

> Download Programm-Flyer

Öffentliche Filmvorführung
27. Oktober 2011, 19:30 Uhr

„SMALL WORLD"
Romanverfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Martin Suter, der die Kriminalgeschichte eines Mannes mit beginnender Demenz erzählt. Mit Gerard Depardieu und Alexandra Maria Lara.
Regie: Bruno Chiche (F/D, 2010)

Eintritt (auch für Tagungsteilnehmer): 7 €/ 3 € Ermäßigungsberechtigte
Wie soll es weitergehen in unseren Städten und Gemeinden?
Jeden Tag aufs Neue haben wir die Zukunft unserer alternden Gesellschaft vor Augen: Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig, immer mehr alte Menschen verwirrt. Die Pflegekräfte fehlen. Wir können nicht darauf vertrauen, dass Politiker und Vertreter von Behörden und Verbänden diese Entwicklung im Griff haben. Und wir wollen ihnen die Verantwortung nicht allein überlassen. Wir nehmen die Herausforderung Demenz an und setzen uns für eine neue Kultur des Zusammenlebens ein.

Denn Demenz fragt uns dringlich nach einer Neubesinnung auf unsere sozialen Beziehungen: Wollen wir Menschen mit Demenz lediglich gut versorgen lassen? Oder wollen wir dafür sorgen, dass sie weiterhin selbstverständlich in unserer Mitte sind und dazugehören? Auf diese Fragen suchen wir konkrete Antworten: Wie kann eine demenzfreundliche Kommune aussehen? Was haben engagierte Bürgerinnen und Bürger bereits auf den Weg gebracht? Was können sie noch tun?

Die Antworten werden wir in Workshops erarbeiten:
Wir tauschen Erfahrungen aus über gelungene Aktionen in Städten und Gemeinden, reden über Schwierigkeiten, suchen neue Ideen und Kooperationspartner.

Es sollen aktive Menschen aus allen Teilen Deutschlands zu Wort kommen:
Menschen mit Demenz und Angehörige, bürgerschaftlich Engagierte, Lokalpolitiker und professionelle Helfer. Wir wollen das Thema Demenz herausholen aus der Ecke von Medizin und Pflege. Demenz geht uns alle an!

Wir haben namhafte Experten eingeladen, uns zu inspirieren:
Mit Vorträgen über die jetzt Alten, die als Kinder im Zweiten Weltkrieg schwer traumatisiert wurden, über die gesellschaftliche Herausforderung Demenz bis hin zu rechtlichen Fragen und den Grenzen der Therapie.

Referenten sind u.a.:
Prof. Dr. Reimer Gronemeyer, Justus-Liebig-Universität und Aktion Demenz e.V., Gießen
Dr. Luisa Jurjanz, Gedächtnisambulanz am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden
Prof. Dr. Thomas Klie, Evangelische Hochschule und Aktion Demenz e.V., Freiburg
Prof. Dr. Hartmut Radebold, Arzt, Psychoanalytiker, Alternsforscher, Kassel
Helga Rohra, Dolmetscherin, Autorin und Demenzbetroffene, München

Anmeldung
Für die verbindliche Anmeldung benötigen wir Ihre Anmeldung und die Überweisung der Teilnahmegebühr bis spätestens 19.10.2011.
Die Teilnahmegebühr inklusive Bewirtungspauschale beträgt 25 Euro. Neben einer Online-Anmeldung haben Sie auch die Möglichkeit, sich per Post / Fax anzumelden, verwenden Sie hierzu bitte das Anmeldeformular >> Download Anmeldeformular

Der Betrag ist auf folgendes Konto zu überweisen:
Aktion Demenz e.V.
Kontonummer: 461 321 06
Verwendungszweck: Name des Teilnehmers, TD 2011
Bankleitzahl: 513 900 00
Bankinstitut: Volksbank Mittelhessen eG

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Tagung "Herausforderung Demenz. Für eine neue Kultur des Zusammenlebens" am 27. und 28.10.2011 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden an.

Anmeldungsformular
{chronocontact}dresden{/chronocontact}

Teilnahmebedingungen
Tagung "Herausforderung Demenz. Für eine neue Kultur des Zusammenlebens" - 27. und 28.10.2011

Veranstalter
Aktion Demenz e.V.
Karl-Glöckner-Str. 21 E
35394 Gießen
Tel./Fax: 0641 99 232 - 06 / 19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.aktion-demenz.de

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Tel./Fax: 0351 4846 - 0 / 102
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.dhmd.de

Veranstaltungsort
Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt online oder schriftlich mit dem beigefügten Formular per Fax/Post mit Unterschrift versehen. Sie ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Der Eingang der Anmeldung wird zeitnah per E-Mail bestätigt.

Warteliste
Überschreitet die Zahl der Anmeldungen die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze, wird eine Warteliste angelegt. Sollten bereits vergebene Plätze wieder frei werden, so werden die Anmeldungen von der Warteliste in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Teilnahmegebühren
Die rechtzeitige Überweisung der Teilnahmegebühr bis zum 19.10.2011 ist Bestandteil der verbindlichen Anmeldung. Eine Quittung für die Zahlung der Teilnahmegebühr wird den Teilnehmern bei der Anmeldung am Veranstaltungstag ausgehändigt. Der Eintritt zur öffentl. Filmvorführung "Small world" ist nicht enthalten.

Abmeldung/ Rücktritt
Eine Absage muss schriftlich erfolgen und ist bis 30 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Bei einer Absage im Zeitraum von 29 bis 14 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Kostenpauschale von 50% der Teilnahmegebühr erhoben. Erfolgt eine spätere Abmeldung, ist die gesamte Teilnahmegebühr zu entrichten. Es ist jederzeit möglich, einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

Absage der Veranstaltung
Wird die Mindestteilnehmerzahl für diese Veranstaltung nicht erreicht, behalten sich die Veranstalter die Absage der Veranstaltung vor. Die Teilnahmegebühren werden in diesem Fall in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insb. Schadensersatzansprüche, sind ausgeschlossen.

Bildrechte/ Veröffentlichungsrechte
Die Veranstaltung wird von einem Fotografen dokumentiert. Mit der Veröffentlichung der Fotos bin ich einverstanden. Alle Bild- und Veröffentlichungsrechte liegen bei den Veranstaltern.

Haftung
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die Veranstalter haften nicht für den Verlust oder den Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.

Änderungsvorbehalt
Die Veranstalter behalten sich vor, notwendige inhaltl. und organisator. Änderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht wesentlich ändern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok