Sommerprogramm DfK, Juni bis September 2008

Die von der Aktion Demenz koordinierte ehrenamtliche Initiative „Demenzfreundliche Kommune Gießen" setzt sich für ein „demenzfreundlich" gestaltetes Umfeld ein - in dem u.a. Toleranz, Austausch zwischen den Generationen, Vernetzung zwischen den Professionen und Laien, zwischen Praxis und Theorie stattfindet. Die Initiative lud deshalb im Sommer 2008 zusammen mit örtlichen Unterstützern die Gießener Bürgerinnen und Bürger herzlich zu verschiedenen Veranstaltungen ein.



Hintergrund
Die Zahl der Menschen mit Demenz nimmt zu. In Hessen ist nach Schätzung von Experten mit ca. 90 000 Menschen mit Demenz zu rechnen. Demnach leiden auch immer mehr Gießener Bürgerinnen und Bürger an der Alzheimer-Krankheit oder anderen Formen der Demenz. Eine optimale medizinische Versorgung und Pflege ist für Menschen mit Demenz wichtig. Nach Ansicht der Aktion Demenz gibt es neben diesen Grundbedürfnissen aber auch weitere, die alle Menschen teilen: Soziale Integration, Möglichkeit zur Kommunikation und Teilhabe am öffentlichen Leben. Die Betroffenen und ihre Familienangehörigen brauchen Unterstützung und Hilfestellung, die Gesellschaft muss sich öffnen und auf diese soziale Herausforderung zugehen.

Sensibilisierung der Öffentlichkeit
Dazu muss es u. a. Veranstaltungen geben, die sowohl Anstöße zu einem offeneren Umgang in die Gesellschaft „herein tragen" als auch Gemeinsamkeiten herausstellen. Diese Veranstaltungen können für Bürger und Bürgerinnen eine Erfahrung sein, die sie für das Thema Demenz sensibilisieren. Die von der Aktion Demenz koordinierte ehrenamtliche Initiative „Demenzfreundliche Kommune Gießen" setzt sich für ein „demenzfreundlich" gestaltetes Umfeld ein - in dem u.a. Toleranz, Austausch zwischen den Generationen, Vernetzung zwischen den Professionen und Laien, zwischen Praxis und Theorie stattfindet. Sie will zu mehr zivilgesellschaftlichem Bewusstsein anregen, was auch die allgemeine Familien- und Seniorenfreund-lichkeit in Gießen unterstützen kann.

Programm
Die Aktion Demenz lud deshalb zusammen mit örtlichen Unterstützern die Gießener Bürgerinnen und Bürger zu folgenden Veranstaltungen ein:

  • Freitag, 20. Juni, 15.00 Uhr Tanzcafé: „Darf ich bitten..." Für Menschen mit Demenz und deren Angehörige In den Räumen des Albert-Oßwald Seniorenzentrums
  • Dienstag, 24.Juni, 20.00 Uhr Lesung: „Es schneit in meinem Kopf" Literatur und Poesie zum Thema Demenz im Café Giramondy
  • Sonntag, 13.Juli, 15.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst „Mitten im Leben" Für und mit Menschen mit Demenz und deren Angehörige Katholische Kirche St. Thomas-Morus
  • Freitag, 22. August, 11.00 bis 18.00 Uhr Memory-Mobil, Fa. Eisai
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok